Über uns

Wir verstehen uns als Schule, die die Kinder zum sozialen, fachlichen und selbstständigen Lernen führt.

 

Unsere Schule wird von ca. 245 Kindern besucht, welche zurzeit von 15 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet und betreut werden. Wir haben derzeit 9 Klassen, in denen Ihr Kind mit Lernfreude zum Lernerfolg geführt wird.

 

Unser multiprofessionelles Team wird von der Sozialpädagogin und 7 pädagogischen Mitarbeiterinnen im Nachmittagsbereich der OGS unterstützt. 

Derzeit bilden wir eine Lehramtsanwärterin an unserer Schule aus.

 

Für den reibungslosen organisatorischen Ablauf des Schullebens sorgt unser Sekretariat mit unserer Sekretärin und unser Hausmeister.

 

Kollegium

 

Fördern und Fordern ...

 

wollen wir Ihre Kinder. Damit jedes Kind seinen individuellen Lern- und Lebensweg finden kann.

 

So ist es unser Ziel, die Kinder mit ihren unterschiedlichen Stärken und Schwächen in ihrem Lebensabschnitt zwischen Kindergarten und weiterführender Schule zu fördern, fordern und betreuen.

 

Dafür haben wir an unserer Schule eingerichtet:

 

  • Lernbüro-Stunden
  • Förderbänder für alle Leistungsniveaus innerhalb der Unterrichtszeiten
  • verlässliche Schule von 8 -11.35 Uhr
  • Offener Ganztagsbereich (OGS)
  • Förderbänder für alle Leistungsniveaus innerhalb der Unterrichtszeiten
  • einen monatlichen Besuch der katholischen Pfarrbücherei
  • Angebot an Arbeitsgemeinschaften (z.B. Tennis, Handball, Französisch, Musik, Tanz, Streitschlichter)

 

 

Partnerschaftlich und in gemeinsamer Verantwortung...

 

gestalten die Lehrerinnen und Lehrer, die Erzieherinnen, die Kinder, die Mitarbeiter und Eltern unsere Schule des Lebens, Lehrens und Lebens. Dabei sind die individuelle Förderung im kognitiven Bereich und das soziale Lernen gleichermaßen von Bedeutung.

 

  • Gelegenheit für das soziale und gemeinsame Lernen bieten zahlreiche Anlässe im Schuljahreskreis
  • sportliche Wettkämpfe, zum Erreichen sportlicher Leistungen und Vermittlung von Anstrengungsbereitschaft, Fairness und Teamfähigkeit
  • Ausflüge und Jugendherbergsaufenthalte zur Schaffung von Gemeinsamkeiten und Entwicklung eines „Wir-Gefühls“
  • Fortsetzung bewährter Traditionen (z.B. Martinsfest, festliche Begrüßung der Erstklässler und die Verabschiedung der Viertklässler) hilft bei der Vermittlung von Werten
  • regelmäßige Teilnahme an und Gestaltung von Gottesdiensten
  • Teilnahme an regionalen und überregionalen Schulwettbewerben

 

Schulprogramm